Frosch1 Frosch2 Frosch3
FroschRot.de Notizen
≈2010

X-Terminal

die Kommandozeile unter Maemo


Auf der ash (Almquist-Shell) des N900 funktionieren nicht alle bekannten Linux-Kommandos 'out of the box'. Z. B. lassen sich manche Befehle nur als root ausführen und um root-Rechte erlangen zu können, muss erst 'rootsh' über den Programmmanager installiert werden. Aber auch dann sind nicht alle Linux-Kommandos verfügbar (z. B. whois).

Zur Shell-Programmierung und 'Built-in commands' gibt es eine extra Seite: Buit-in shell.

woher soll man das wissen

Die Schriftgröße im X-Terminal kann man zügig mit der Lautstärke-Wippe wechseln. Lauter = Größer; Leiser = Kleiner. Funktioniert auch mit dem Midnight Commander!

Befehl Beschreibung
sudo gainroot Wechselt auf der Konsole von 'user' zu 'root'
cd Wechseln der Verzeichnisebene
cd ..   nächsthöhere Verzeichnisebene
cd /   Wurzelverzeichnis
cd   (ohne Parameter) eingenes home-Verzeichnis
Beispiele: cd ../opt (relativ), cd /home/opt (absolut)
ls Verzeichnisinhalt anzeigen
ls -a   (all) auch versteckte Inhalte Anzeigen
ls -l   (long) zeilenweise, ausführliche Anzeige
ls -R   (recusive) auch Inhalte der Unterordner
top laufende Prozesse nach CPU-Last sortiert
Built-in
help Zeigt die Built-in commands an
kill Hintergrundprozess beenden.
Quelle: http://de.hscripts.com/tutorials/linux-commands/kill.html
pwd Zeigt das aktuelle Arbeitsverzeichnis.
Quelle: http://de.hscripts.com/tutorials/linux-commands/pwd.html